| L + K bietet für besondere Anforderungen passgenaue Lösungen

Aufwändige Sonderkonstruktion für eine Industrieanlage

Neue Wege zu gehen ist unabdingbar, um bei Industrieanlagen eine zeitgemäße und nachhaltige Energieeffizienz zu gewährleisten. Um warme Hallen- und Maschinenabluft zu nutzen wird das Ab- und Zuluftkanalsystem über eine Klappenregelung miteinander verbunden.

Durch diese Maßnahme kann, gerade bei Betrieb im Winterfall, ein großer Teil der Wärme weiter genutzt werden, um Energie die zur Konditionierung der Luft und Beheizung der Produktionshallen aufgebracht werden muss einzusparen. Da in den Produktionsbereichen Zellulose verarbeitet wird, ist es eine wesentliche Grundvoraussetzung die entsprechenden thermodynamischen Parameter bei der Anlagenkonstruktion einzuhalten.

Zu diesem Zweck ist ein Kanalsystem aus Verbundwerkstoff verbaut worden, bei dem die Isolierung schon zwischen den GFK-Schalen eingearbeitet ist. Durch den Einsatz dieser Kanäle wird sichergestellt, dass es während des Transportes der Luft keinen Wärmeverlust gibt und dass die statische Belastung des Hallendaches so gering wie möglich gehalten werden kann.

Zurück